Prättigau

Wanderparadies Prättigau

Hügelig, sanft auf der einen Talseite, alpin und wild auf der anderen. Wie die Prättigauer selber sagen, beschreiben diese Attribute nicht nur die Landschaft, sondern auch ihre Bewohner. Etwas “anders” aber ECHT! So warten auf Sie auch “bergeweise” Erlebnisse: 1000 Kilometer Wanderwege und über 500 Kilometer Bikerrouten bieten eine unendliche Tourenvielfalt. Wie wäre es zum Beispiel mit der viertägigen Wanderung auch dem Prättigauer Höhenweg? Oder Sie versuchen es direkt mit den 19 Etappen des Walserweges Graubünden von San Bernardino nach Brand (Österreich)? Bei der Routenplanung wurde dem Einbezug von historischen Wegen und intakter Walsersiedlungen große Beachtung geschenkt. Auf dem Salisweg Seewies erfahren Sie viel Wissenswertes über Johann Gaudenz von Salis-Seewies und seine Zeit und erleben gleichzeitig ein Stück beglückende Natur. Mit Kindern empfehlen sich die zweitägige Schmugglertour oder das Esel-Ziegen-Trekking.

Kletterparadies Rätikon

Beste Klettermöglichkeiten in plattigem Kalk finden Sie im Rätikon, an der Grenze zu Österreich. Grenzerfahrungen sind hier doppelt und im wahrsten Sinne des Wortes möglich. Das Klettergebiet wird auch in internationalen Kletterkreisen wegen seiner Vielfalt geschätzt und es wurden ihm bereits mehrere Kletterführer gewidmet. Praktisch alle Routen sind plattenartig oder vertikal. Ergänzt wird das Angebot durch einen Familien-Klettergarten. Über zwanzig Routen warten auf Einsteiger und Familien, die sich erstmals am Element Fels versuchen möchten.

Bikerparadies der Alpen

Die Region Davos-Klosters-Prättigau verfügt über ein Routennetz für Mountainbiker mit einmalig hohem Anteil an Singletrails. Erfahren Sie das ultimative Enduro-Erlebnis auf der “Bahnentour”, genießen Sie auf der “Panoramaride” die Krönung der Prättigauer Touren. Testen Sie die “Rätikon-Tour” oder die “Prättigauer Route”. Natürlich gibt es auch Bike-Testcenter und auch den Bike-Pannendienst. Höchstmaß an Adrenalin verspricht die Freeride-Piste in Klostern, Höchsmaß an Spaß der Pumptrack in Jenaz.

Was sonst noch möglich ist …

Canyonig, River-Rafting, Inline Skating, Tandem-Fallschirmflug, Tennis und natürlich der populäre Trotti-Plausch. Mit Kindern empfehlen sich Reiten, Lama-Trekking, Urlaub auf dem Bauernhof. Auch kulinarisch und kulturell gibt es einiges zu entdecken.

Winterzauberland

Erleben Sie ihren Winterurlaub oberhalb der Nebelgrenze. Auch im Winter ist Prättigau eine Reise Wert. Kleine familienfreundliche Skiorte aber auch die größeren Skigebiete bieten Pistenspass für Gross und Klein, vom Anfänger bis zum ambitionierten Skifahrer. Skitourenfahrer kommen besonders in St. Antönien voll auf ihre Kosten. Prättigau verfügt über eine der längsten Schlittelbahnen der Schweiz. Schneeschuhwanderer können sich im Winterzauberland durch erfahrene einheimische Führer begleiten lassen. Versuchen Sie das Pferdeschleipffahrt. “Schleipfen” ist wie Bananenboot fahren im Winter. Sie sitzen auf einem gepolsterten Baumstamm, der mit Kufen ausgestattet ist. Viel Spaß!

St. Antönien

Die kleine typische Walsersiedlung liegt auf 1450 m ü.M. Leicht selbstironisch und mit einem Augenzwinkern wirbt das Dorf mit dem Slogan “… hinter dem Mond, links”. Der Dorfkern mit den uralten Häusern vermittelt eine heimelige Atmosphäre. Ein gut ausgebautes Wanderwegnetz bietet Möglichkeiten in alle Himmelsrichtungen, der 1. Klettersteig Graubündens lockt die Kletterer an. Geruhsame Stunden verbringt man an den Ufern der kristallklaren Partnunsees. Die netteste Unterkunft finden Sie bei unserem Partner, dem Berggasthaus Michelshof.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.